Bund will ausländische Fachkräfte zentral anwerben

So lautet die Titel-Schlagzeile meiner Heimatzeitung am 1. Juni 2019. Es geht um das „Fachkräftezuwanderungsgesetz“, mit dem sich gerade der Deutsche Bundestag beschäftigt. Damit sollen die Hürden für die Zuwanderung insbesondere NICHT akademisch Qualifizierter aus Staaten AUSSERHALB Europas gesenkt werden.

Aha, es gibt also sowohl in Deutschland als auch in der EU nicht ausreichend NICHT akademisch qualifizierte Fachkräfte? Und unter den 1,7 Millionen Flüchtlingen, die seit 2015 gekommen sind, gibt es nicht genug Menschen, die geeignet wären, als NICHT akademisch Qualifizierte zu arbeiten?

Ein interessanter Beitrag zum Thema aus 2017:

https://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/das-maerchen-vom-fachkraeftemangel-a-1136647-2.html