CETA im Europaparlament beschlossen – CDU-Abgeordneter Balz stimmt dafür!

Hunderttausende Deutsche sind in den letzten Jahren auf Die Straße gegangen, um gegen die Freihandelsabkommen TTIP und CETA zu demonstrieren. TTIP, das transatlantische Freihandelsabkommen mit den Vereinigten Staaten von Amerika, wird nach der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten wohl nicht mehr zu Ende verhandelt. Vielen Gegnern der Freihandelsabkommen fiel ein Stein vom Herzen. Indessen hat die EU aber das CETA-Abkommen mit Kanada zu Ende verhandelt, von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt. Heute war nun alles zu spät. Heute stand im Europaparlament die Schlussabstimmung zu CETA an.

Der Schaumburger EU-Abgeordnete Burkhard Balz (CDU) erklärte gegenüber der Schaumburger Zeitung, er werde dafür stimmen. Die Verbraucher müssten sich keine Sorgen machen.

Das Europaparlament hat dem Freihandelsabkommen zugestimmt. Für den heftig umstrittenen Vertrag stimmten heute 408 Abgeordnete, 254 votierten mit Nein und 33 enthielten sich. Wie der FOCUS berichtet, können große Teile des Abkommens bereits in Kürze vorläufig in Kraft treten.

Burkhard Balz (CDU) hat, wie angekündigt, dafür gestimmt. Auch die 5 ehemaligen AfD-Abgeordneten Lucke, Henkel, Starbatty, Trebesius und Kölmel haben dafür gestimmt. Die AfD-Abgeordneten Marcus Pretzell und Beatrix von Storch haben dagegen gestimmt.

 Sehen Sie dazu auch folgendes Videos: