Die Briten sagen: Brexit! Wir sagen: Danke!

Die Briten haben eine Entscheidung getroffen. Sie wollen die Europäische Union verlassen! Es ist geschehen, womit viele schon gar nicht mehr gerechnet haben, denn die EU-Befürworter, die den Großteil der Medien in In- und Ausland, auch bei uns, auf ihrer Seite hatten, haben nichts unversucht gelassen, um die Wähler vor den schlimmen Folgen eines EU-Austritts zu warnen. „Und wenn schon“, werden sich die Wähler gesagt haben, „lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende“. Recht so. Es war die einzig richtige Entscheidung. Eine Entscheidung, die nicht bedeutet, dass man nun mit den anderen europäischen Staaten nichts mehr zu tun haben wolle. Im Gegenteil, man will und wird weiterhin mit ihnen in Freundschaft und zum gegenseitigen Vorteil zusammenarbeiten. Aber man hat sich gegen eine politische Union Europas, gegen diese Fehlkonstruktion entschieden.

Das war auch eine Entscheidung mit Signalwirkung. Das Signal für Deutschland kann nur heißen, es den Briten gleich zu tun. Raus aus der EU! Jetzt erst recht, bevor es für uns noch teurer wird. Deutschland ist schon seit jeher der Zahlmeister der Union. Nach dem Austritt der Briten würden sich noch mehr Lasten auf Deutschlands Schultern verteilen. Lassen wir das nicht zu.

Was wird nun passieren? Unsere Medien haben ja in den letzten Tagen versucht, Angst vor schweren wirtschaftlichen Folgen zu schüren, auch für jeden einzelnen Bürger in Deutschland. Sie vergessen dabei aber immer eines. Wenn auch wir aus der EU austreten würden und vor allem aus dem Euro, dann würde die deutsche Währung so stark aufwerten, dass es den Bürgern wirtschaftlich bestimmt nicht schlechter ginge als heute. Es geht hier um die Exportüberschüsse einiger Unternehmen und um angeblich gefährdete Arbeitsplätze. Etwas weniger Exportüberschüsse schaden nicht und ob das gleich zu Unternehmenspleiten im großen Stile und Massen von Arbeitslosen führen würde, darf getrost bezweifelt werden.

Warten wir also mal in Ruhe und gelassen ab, was passiert. Nicht bange machen lassen, nicht alles glauben, was in den nächsten Tagen via Presse und TV über uns hereinbricht und bei der Bundestagswahl 2017 die wählen, die den Weg frei machen werden für den „Dexit“. Die AfD. (jw)